Please update your browser.
main
ZAUBERSPRÜCHE - BESCHWÖRUNGEN
Zeitgenössische Musik für Flöte und Gitarre
Michael Emanuel Bauer
(geb. 1974)

Shanzai
für Flöte und Gitarre

André Jolivet
(1905 – 1974)

Incantation V
für Flöte solo

Sérgio Assad
(geb. 1952)

Circulo Magico
für Flöte und Gitarre

Heitor Villa-Lobos
(1887 – 1959)

2 Preludes
für Flöte und Gitarre

Ravi Shankar
(1920 – 2012)

LʼAube Enchantée
für Gitarre solo

Salvatore Sciarrino
(geb. 1947)

Come vengono
prodotti gli
incantesimi?
für Flöte solo

Ned Rorem
(geb. 1923)

Romeo and Juliet
für Flöte und Gitarre

Texte von Heinrich Heine, E. T. A. Hoffmann, Jean Paul
„Incantations – Beschwörungen”, eine Komposition von André Jolivet aus dem Jahr 1936, gibt dem Programm seinen Namen. Neben Jolivets Incantation stehen die geheimnisvollen Klänge der Zaubersprüche von Salvatore Sciarrino und die meditative Ekstase des Ragas „LʼAube Enchantée – die verzauberte Morgenröte” des berühmten Sitarspielers Ravi Shankar. Gitarre und Flöte mit ihrem faszinierenden Farbspektrum führen in ungeahnte Hörwelten. Bildhaft eindringliche Werke, wie Ned Rorems Romeo und Julia-Zyklus, bringen dem Zuhörer auch die neuen Klänge der zeitgenössischen Musik nahe. Eine spannende, unmittelbar packende Begegnung mit Musik unserer Zeit.